WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER

Lars Schmitt, M.A.

Raum: 0505.02.516

Telefon: +49 163 7100 161

E-Mail: lars.schmitt[at]tum.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Wissenschaftliche Laufbahn

Lars Schmitt studierte den Bachelor-Studiengang “Moderne Fremdsprachen, Kulturen & Wirtschaft” (Hauptfach: Französisch – Nebenfächer: Portugiesisch & BWL) an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Neben dem Studium arbeitete er bei international-agierenden Unternehmen, was bei ihm zu einer Interessenverschiebung führte: weg von den Sprachen – hin zu wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen. Nach seiner Zeit in Gießen zog es Herrn Schmitt nach Friedrichshafen an den Bodensee. An der Zeppelin Universität studierte er den Master-Studiengang “General Management”, was einen nicht-konsekutiven, wirtschaftswissenschaftlichen Master darstellt. Dort beschäftigte er sich insbesondere mit den Themenfeldern "Open Innovation" und "Entrepreneurship". Seine Masterarbeit verfasste er in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Produktionstechnologie (IPT) aus Aachen. Dabei widmete er sich dem Innovationsökosystem der Bodensee-Region und seinen verschiedenen Akteuren. Als Doktorand erforscht Herr Schmitt an der TU München seit Anfang 2018 Instrumente zur Innovationsförderung im Kontext von (Industrie-) Clustern. Dazu besteht eine Partnerschaft zum Chemie-Cluster Bayern, ein Netzwerk aus rund 130 Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Chemie-Branche. Gefördert wird er durch ein Begabtenstipendium der Hanns-Seidel-Stiftung aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Forschungsgebiete

  • Zusammenhang zwischen regionalen Clustern und Innovationsökosystemen
  • Geschäftsmodelle für Cluster-Organisationen
  • Corporate Incubators/Accelerators