Neue Veröffentlichung zum FührMINT Gender Decoder

Artikel zum FührMINT Gender Decoder in der aktuellen Ausgabe von „Personal in Hochschule und Wissenschaft entwickeln“.

In der aktuellen Ausgabe von „Personal in Hochschule und Wissenschaft entwickeln“ stellen Regina Dutz, Stephanie Rehbock und Claudia Peus den FührMINT Gender Decoder vor. Abonnent*innen können den Artikel hier downloaden. 

Der FührMINT Gender Decoder, der im BMBF-geförderten Projekt FührMINT (FKZ: 01FP1602) entwickelt wurde, ist ein webbasiertes Tool zur Identifizierung von geschlechtskodierter Sprache in Stellenanzeigen. Der Gender Decoder hilft Personalverantwortlichen zu prüfen, ob Stellenanzeigen oder andere Ausschreibungstexte geschlechtergerecht formuliert sind, sodass sie Männer und Frauen gleichermaßen ansprechen und Wahrnehmungsverzerrungen aufgrund von Stereotypen entgegenwirken.

Mehr zum FührMINT Gender Decoder finden Sie hier auf unserer Website. Den FührMINT Gender Decoder erreichen Sie über den folgenden Link:  https://genderdecoder.wi.tum.de oder den abgebildeten QR Code. 

Dutz, R., Rehbock, S., & Peus, C. (2020). FührMINT Gender Decoder: Subtile Geschlechtskodierung in Stellenanzeigen erkennen und auflösen. Personal in Hochschule und Wissenschaft entwickeln5/2020, S. 87-95.